Neujahrskonzert aus Venedig

31. Dezember 2013 - 08:35 Uhr

Mittwoch, 01. Januar 2014 / 18:05 – 19:10 Uhr
ARTE

Konzert (Italien 2014, Erstausstrahlung) Wie in den letzten Jahren überträgt ARTE den zweiten Teil des "Concerto di Capodanno", des venezianischen Neujahrskonzerts, der traditionell dem Opernrepertoire gewidmet ist. Der Venezolaner Diego Matheuz (29) dirigiert das Orchestra und den Coro del Teatro La Fenice, Solisten sind die Sopranistin Carmen Giannattasio und der Tenor Lawrence Brownlee.

Carmen Giannattasio

Carmen Giannattasio

Das Gran Teatro La Fenice di Venezia, ab 1790 unter der Leitung des Architekten Gian Antonio Selva im klassizistischen Stil erbaut und 1792 eröffnet, ist eines der schönsten und bedeutendsten Opernhäuser Europas.

Diego Matheuz erhielt seine Ausbildung im Rahmen des venezolanischen "El Sistema". Seit 2011 ist er Chefdirigent am Teatro La Fenice und leitete schon 2012 das venezianische Neujahrskonzert. Wie es Tradition ist an der Fenice, wird auch 2014 das Neujahrskonzert mit "Va' pensiero sull’ali dorate", dem Gefangenenchor aus "Nabucco" und dem Brindisi aus Verdis "La Traviata" ausklingen.

Die Sopranistin Carmen Giannattasio ist in allen bekannten Opernhäusern der Welt aufgetreten und hat insbesondere viele Erfolge mit ihren Rollen in den großen Opern Verdis und Puccinis gefeiert. Zu den Highlights ihrer Auftritte im Jahr 2013 zählen unter anderem ihre Rollen als Alice in Robert Carsens Neuproduktion von Verdis "Falstaff" an der Mailänder Scala, in "La Traviata" beim Hong Kong Arts Festival und die der Leonora in Philipp Stölzls Neuproduktion von Verdis "Trovatore" bei den Wiener Festwochen. Nach dem Neujahrskonzert im Teatro La Fenice in Venedig wird sie dort in der nächsten Saison auch als Mimi in "La Bohème" zu erleben sein und auch im "Trovatore".

Der amerikanische Tenor Lawrence Brownlee, 1972 in Youngstown, Ohio, geboren, ist zum Star der internationalen Opernszene avanciert. Zu den Höhepunkten seiner Karriere gehören seine Auftritte in "Cenerentola" in Mailand, Houston, Philadelphia und der Met, "L’italiana in Algeri" in Mailand, Dresden, Boston und Seattle, "I puritani" in Washington und Seattle, "Mosé in Egitto" in Rom, "Il turco in Italia" in Toulouse und Berlin oder in "Carmina Burana" mit dem Boston Symphony Orchestra in Tanglewood, um nur einige zu nennen.

(pt/wa)

Mehr zu diesen Schlagwörtern: , , , , ,
Print Friendly
Andere Beiträge