Belvedere Gesangswettbewerb: Irina Churilova gewinnt Jury- und Publikumspreis

08. Juli 2014 - 08:00 Uhr

Düsseldorf/Berlin (mh) – Die russische Sopranistin Irina Churilova hat beim Internationalen Belvedere Gesangswettbewerb den Preis der Opernjury und den Publikumspreis gewonnen. Sie setzte sich im Finalkonzert unter 17 Konkurrenten aus elf Ländern durch, teilte die Deutsche Oper am Rhein am Montag mit. Den zweiten Platz vergab die Jury an den aus Südafrika stammenden Bariton Siyabulela Ntlale. Auf Rang drei kam der 25-jährige südkoreanische Bass Il Do Song.

Irina Churilova

Irina Churilova

Die Auszeichnung der internationalen Medienjury ging an die Australierin Siobhan Stagg, die darüber hinaus Angebote für Engagements an der Deutschen Oper am Rhein und bei den Salzburger Osterfestspielen erhielt. Auch an Siyabulela Ntalale und Il Do Song gingen Angebote für Gastengagements an der Deutschen Oper am Rhein.

Der Internationale Hans Gabor Belvedere Gesangswettbewerb fand in diesem Jahr zum 33. Mal statt. In den Vorrunden nahmen 1.321 Sängerinnen und Sänger aus 56 Städten weltweit teil, so viele wie noch nie in der Geschichte des Wettbewerbs. Davon erreichten 164 die Finalrunden. Im Abschlusskonzert wurden die Künstler von den Duisburger Philharmonikern unter der Leitung von Generalmusikdirektor Axel Kober begleitet.

Im kommenden Jahr wird der Wettbewerb in Amsterdam ausgetragen, 2016 in Kapstadt.

(wa)

Links:

http://www.operamrhein.de
http://www.belvedere-competition.com

© musik heute. Alle Rechte vorbehalten – Informationen zum Copyright

Mehr zu diesen Schlagwörtern: , , , ,
Print Friendly
Andere Beiträge