Europäischer Komponistenpreis an Aziza Sadikova

18. August 2014 - 08:00 Uhr

Berlin (mh) – Die usbekische Künstlerin Aziza Sadikova hat für ihr Stück "Brief Scherben" den Europäischen Komponistenpreis 2014 erhalten. Das Werk wurde beim Festival Young Euro Classic uraufgeführt und von einer Publikumsjury ausgewählt, teilten die Veranstalter am Sonntag mit. Der Preis ist mit 5.000 Euro dotiert und wird vom Regierenden Bürgermeister Berlins vergeben.

Aziza Sadikova

Aziza Sadikova

Nominiert waren in diesem Jahr sechs Uraufführungen und vier deutsche Erstaufführungen. Die Jury begründete ihre Entscheidung für Sadikovas Werk mit der Verschiedenartigkeit musikalischer und darstellerischer Ausdrucksmittel, die als Töne, Klänge und Wörter wie ein Gebet aus einer fernen Welt geisterhaft und doch intensiv zerrüttend zu hören sind". Die Komposition berühre, "durch Bilder, die im Kopf entstehen", hieß es.

Als Hauptinspirationsquelle für "Brief Scherben" nannte die Komponistin das Tagebuch von Daniil Charms, einem russischen Avantgarde-Schriftstellers der 30er Jahre, in dem er emotionale Verzweiflung und erotische Wünsche aufzeichnete. Der physische Prozess des Verfassens eines Tagebuchs wird in der Komposition unter anderem durch den Gebrauch einer Schreibmaschine und entsprechende Orchester-Effekte wiedergegeben. Aufgeführt wurde das Stück im Rahmen eines Composer Slams, den die Junge Deutsche Philharmonie zum Festival mitgebracht hatte.

Die 1978 geborene Aziza Sadikova erhielt mit fünf Jahren ersten Unterricht in Klavier und Komposition in Usbekistan. Diese Studien setzte sie am Staatlichen Konservatorium von Taschkent, am Konservatorium in Birmingham und am Trinity College of Music in London fort. Ihre Musik wurde unter anderem. beim Salzburger Aspekte-Festival, bei Wien Modern und beim Southbank Festival in London aufgeführt. 2013 schrieb sie das Musiktheaterprojekt "Voices from Ravensbrueck" im Auftrag der Kulturfeste Land Brandenburg sowie eine Kinderoper für die Kammerakademie Potsdam. Ihr jüngstes Projekt ist eine Kammeroper, die sie zusammen mit dem österreichischen Autor Arno Geiger realisiert.

(wa)

Mehr zum Thema:

Weitere Artikel zum Festival Young Euro Classic

Link:

http://www.young-euro-classic.de

© musik heute. Alle Rechte vorbehalten – Informationen zum Copyright

Mehr zu diesen Schlagwörtern: , , , , ,
Print Friendly
Andere Beiträge