Anzeige

Anzeige

Früherer lettischer Operndirektor Žagars gestorben

26. Februar 2019 - 17:29 Uhr

Riga/Berlin (MH) – Der lettische Schauspieler und Regisseur Andrejs Žagars ist im Alter von 60 Jahren gestorben. Das teilte die Lettische Nationaloper, deren Direktor er von 1996 bis 2013 war, am Dienstag in Riga mit. Einem Bericht des Nachrichtenportals "Delfi" zufolge erlag Žagars einer schweren Krankheit.

Andrejs Žagars (1958-2019)

Andrejs Žagars (1958-2019)

Der 1958 im russischen Tschernogorsk Geborene studierte am Staatlichen Konservatorium Lettlands Theater- und Filmschauspiel. Danach trat er am Rigaer Daile-Theater sowie in lettischen und russischen Filmen auf. An der Lettischen Nationaloper inszenierte er Werke wie "Der fliegende Holländer", "Carmen", "Don Giovanni", "Eugen Onegin", "Lucia di Lammermoor" und "Il Trovatore". Zudem produzierte er Opern für europäische Festivals und Häuser.

2014 gründete Žagars eine Stiftung für Kulturförderung. Vor zwei Jahre wurde er in den Stadtrat von Riga gewählt. Žagars erhielt zahlreiche Auszeichnungen, darunter den lettischen Orden der Drei Sterne und die Medaille der französischen Ehrenlegion.

© MUSIK HEUTE. Alle Rechte vorbehalten – Informationen zum Copyright

(tr/wa)

Mehr zu diesem Thema:

Weitere Nachrichten

Links:

https://www.opera.lv

https://www.delfi.lv

Mehr zu diesen Schlagwörtern: , ,
Print Friendly
Andere Beiträge