Anzeige

Anzeige

Sopranistin Gruberová beendet Opernkarriere

19. März 2019 - 20:59 Uhr

München/Berlin (MH) – Die Sopranistin Edita Gruberová tritt von der Opernbühne ab. Am 27. März werde die 72-Jährige in Gaetano Donizettis "Roberto Devereux" ihre letzte Vorstellung gebeten, teilte die Bayerische Staatsoper mit. Die Darstellung der Elisabetta in der Inszenierung von Christof Loy zähle zu den Glanzlichtern in ihrer Karriere.

Edita Gruberová in "Lucrezia Borgia"

Edita Gruberová in "Lucrezia Borgia"

Gruberová hat weltweit zahlreiche Rollen verkörpert, darunter die Konstanze in Mozarts "Entführung aus dem Serail", die Zerbinetta in Strauss' "Ariadne auf Naxos" sowie die Titelpartien in "Lucrezia Borgia" und "Lucia di Lammermoor" von Donizetti und "Norma" von Bellini. Ihr Hausdebüt an der Bayerischen Staatsoper gab die gebürtige Slowakin 1974 als Königin der Nacht in Mozarts "Zauberflöte".

"Wir verneigen uns vor dieser Karriere, vor dieser einzigartigen Künstlerin und wünschen ihr alles erdenklich Gute und viel Erfolg für ihre Zukunftspläne auf der Konzertbühne und als Mentorin", hieß es in einer Mitteilung auf der Website der Staatsoper.

© MUSIK HEUTE. Alle Rechte vorbehalten – Informationen zum Copyright

Mehr zu diesem Thema:

Weitere Artikel zu Edita Gruberová

Weitere Artikel zur Bayerischen Staatsoper

Link:

http://www.staatsoper.de

Mehr zu diesen Schlagwörtern: , , , ,
Print Friendly
Andere Beiträge