Anzeige

Anzeige

Arman verlängert vorzeitig als Leiter des BR-Chors

13. April 2018 - 16:54 Uhr

München/Berlin (MH) – Howard Arman bleibt bis 2021 künstlerischer Leiter des Chors des Bayerischen Rundfunks (BR). Der Engländer unterzeichnete am Freitag vorzeitig die Verlängerung seines Vertrages um zwei weitere Spielzeiten, wie der Sender mitteilte. Der Dirigent und das Ensemble hätten gemeinsam stilsicher ihr Repertoire in alle Richtungen erweitert, ohne das Standardrepertoire zu vernachlässigen, sagte BR-Hörfunkdirektor Martin Wagner.

Howard Arman

Howard Arman

Die Saison 2018/19 hat der Chor unter das Motto "Leidenschaft hat viele Stimmen" gestellt. Präsentiert werden unter anderem "Meilensteine der Musikliteratur aus jeder Epoche", darunter die Marienvesper von Monteverdi, das Haydn-Oratorium "Die Schöpfung" und Dvořáks Stabat mater in der selten zu hörenden frühen Klavierfassung, wie es hieß. In deutscher Erstaufführung interpretiert der Chor Arvo Pärts "And I heard a voice". Zudem wird ein Werk der slowakischen Komponistin Lúbica Cekowska uraufgeführt.

Weiterer Schwerpunkt sind Kooperationen mit großen Orchestern wie den Berliner und Wiener Philharmonikern, der Sächsischen Staatskapelle Dresden und Il Giardino Armonico. Konzerte sind geplant bei den Osterfestspielen in Baden-Baden und Salzburg sowie beim Rheingau Musik Festival und den Salzburger Festspielen. Auf Gastspielen unter anderem in Dresden, Rotterdam, Paris und Wien erwarten den Chor Dirigenten wie Riccardo Muti, Andris Nelsons und Christoph Eschenbach.

(wa)

Mehr zu diesem Thema:

Weitere Artikel zum Chor des Bayerischen Rundfunks

Link:

http://www.br.de

© MUSIK HEUTE. Alle Rechte vorbehalten – Informationen zum ➜ Copyright

Mehr zu diesen Schlagwörtern: , , , ,
Print Friendly
Andere Beiträge