Anzeige

Anzeige

Verdienstorden an Pianist Igor Levit

22. September 2020 - 12:49 Uhr

Berlin (MH) – Der Pianist Igor Levit wird mit dem Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland ausgezeichnet. Insgesamt ehrt Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier am 1. Oktober 15 Bürger. "Die sieben Frauen und acht Männer haben sich durch außerordentliche Leistungen verdient gemacht: Sie helfen, die Corona-Pandemie zu bewältigen, fördern das Zusammenwachsen von Ost und West und tragen dazu bei, Vorurteile in unserer Gesellschaft abzubauen", teilte das Bundespräsidialamt am Dienstag mit.

Igor Levit

Igor Levit

Bei Levit seien künstlerisches Wirken, gesellschaftspolitisches Engagement und Solidarität mit anderen untrennbar verbunden, hieß es in der Begründung. Der Pianist brilliere auf den Konzertpodien der Welt mit enormer Virtuosität und tiefgründigen Interpretationen. Dabei vermittele er seinem Publikum, welche Antworten die Musik auf Fragen hat, die heute noch so aktuell sind, wie sie es vor 250 Jahren für Beethoven waren. Von seinem Engagement gegen Antisemitismus, die Ausgrenzung von Minderheiten und für die Demokratie lasse Levit sich weder durch Morddrohungen einschüchtern noch durch Hetze gegen ihn im Netz abbringen.

Die Ordensverleihung steht zum Tag der Deutschen Einheit unter dem Motto "Vereint und füreinander da". Unter den Geehrten sind auch der Virologe Christian Drosten, die Wissenschaftsjournalistin Mai Thi Nguyen-Kim und der langjährige Präsident des Technischen Hilfswerks, Albrecht Broemme.

© MUSIK HEUTE. Alle Rechte vorbehalten – Informationen zum Copyright

(wa)

Mehr zu diesem Thema:

Weitere Nachrichten

Link:

https://www.bundespraesident.de

Mehr zu diesen Schlagwörtern: , , ,
Print Friendly
Andere Beiträge