Anzeige

Anzeige

Berliner Philharmoniker und Deutsche Bank verlängern Kooperation

30. März 2015 - 13:20 Uhr

Berlin (mh) – Die Berliner Philharmoniker und die Deutsche Bank setzen ihre Partnerschaft fort. Der Kooperationsvertrag werde um weitere fünf Jahre bis 2020 verlängert, teilte das Orchester am Montag mit. Das habe man am Freitag bei den Osterfestspielen im Festspielhaus Baden-Baden bekanntgegeben. Die Deutsche Bank unterstützt die Berliner Philharmoniker seit 1989.

Vertragsverlängerung

Vertragsverlängerung

Gemeinsam habe man bereits viel erreicht, erklärte Philharmoniker-Intendant Martin Hoffmann und nannte das Education-Programm, die Digital Concert Hall sowie die "Vokalhelden", ein Chorprojekt in drei Berliner Bezirken. "Musik ist kein Luxus, sondern gehört zum Leben eines jeden Menschen", sagte Chefdirigent Sir Simon Rattle. Ohne die Unterstützung der Bank sei das Education-Programm nicht möglich gewesen, betonte er.

Der Co-Vorstandsvorsitzende der Deutschen Bank, Jürgen Fitschen, äußerte sich "stolz, seit über einem Vierteljahrhundert Partner der Berliner Philharmoniker zu sein". Man freue sich, "dieses Spitzenorchester auch in den nächsten Jahren aktiv zu begleiten", so Fitschen.

Durch das 2002 gegründete Education-Programm der Philharmoniker haben bisher mehr als 37.000 Kinder und Jugendliche klassische Musik entdeckt. Schwerpunkt ist seit Herbst 2013 das Chorprojekt "Vokalhelden", das "Lebensräume für das gemeinsame Singen und Musizieren" von Kindern schafft. Die 2009 eingerichtete Digital Concert Hall überträgt Konzerte der Berliner Philharmoniker im Internet und hat inzwischen mehr als 550.000 Nutzer.

(wa)

Link:

http://www.berliner-philharmoniker.de

© musik heute. Alle Rechte vorbehalten – Informationen zum Copyright

Mehr zu diesen Schlagwörtern: , , ,
Print Friendly
Andere Beiträge