Musikfest Hamburg künftig im Jahresrhythmus

20. November 2018 - 13:28 Uhr

Hamburg/Berlin (MH) – Das Internationale Musikfest Hamburg steht im kommenden Jahr unter dem Motto "Identität". Vom 27. April bis 29. Mai sind 52 Konzerte mit 37 unterschiedlichen Programmen geplant, teilten die Veranstalter am Dienstag mit. Nach 2014, 2016 und 2018 nehme die Reihe erstmals Kurs auf den Jahresrhythmus, in dem sie künftig stattfinden soll.

PK Musikfest Hamburg 2019

PK Musikfest Hamburg 2019

Zu den Gästen des Musikfests gehören 2019 etwa die Geiger Anne-Sophie Mutter und Christian Tetzlaff, die Pianisten Hélène Grimaud und Krystian Zimerman, die Sopranistin Elīna Garanča, der Bariton Christian Gerhaher sowie das Orchestre de Paris, die Staatskapelle Berlin und das Orchester Ludwig mit der Dirigentin Barbara Hannigan. Allein 44 Konzerte finden in der Elbphilharmonie statt, davon 27 im Großen Saal, vier in der Laeiszhalle und drei im Kulturzentrum Kampnagel.

Der Komponisten-Schwerpunkt gilt dem österreichisch-ungarischen Komponisten György Ligeti (1923-2006), der 16 Jahre lang an der Hochschule für Musik und Theater Hamburg lehrte. Herausragendes Ereignis seien drei Aufführungen von Ligetis einziger Oper "Le Grand Macabre" mit namhaften Solisten und dem NDR Elbphilharmonie Orchester unter der Leitung seines designierten Chefdirigenten Alan Gilbert, hieß es.

(wa)

Mehr zu diesem Thema:

Musikfest Hamburg: Besucherzahlen mehr als verdoppelt
(31.05.2018 – 15:17 Uhr)

Weitere Artikel zum Musikfest Hamburg

Link:

http://www.musikfest-hamburg.de

© MUSIK HEUTE. Alle Rechte vorbehalten – Informationen zum Copyright

Mehr zu diesen Schlagwörtern: , , , , , , , , , , , , ,
Print Friendly
Andere Beiträge